Volcano Nationalpark & Laguna de Masaya | Nicaragua

Die Stadt Granada allein lohnt sich nicht zu besichtigen, ich empfehle einen Tagestrip nach Masaya zum tollen Trödelmarkt, hier gibt es alles was das Herz begehrt. Nicht weit weg befindet sich die Laguna de Masaya. Vom Aussichtspunkt Mirador de Catarina hat man einen atemberaubenden Blick auf den See, der 15 mal so groß wie der Bodensee ist.

Mit einem TukTuk (rund 120 $) gelangt man nach 20 Minuten unten am Wasser. Rund um den See gibt es viele Resorts wo sich Locals etwas Urlaub gönnen. In einen der Resorts buche ich einen Shuttle zur Abendtour zum Vulkan Masaya: pünktlich um 16 Uhr werde ich vom Taxifahrer abgeholt. So früh muss man auch losfahren, denn der Nationalpark öffnet um 17.30 Uhr und es werden maximal 60 Personen in den Park gelassen. Unser Taxi gehört zur zweiten Kolonne und als die Sonne bereits untergegangen ist fahren wir 18.45 Uhr durch die Pforte (Eintritt: 10 $). Rund 15 Minuten haben wir Zeit um uns oben am Kraterrand zu versammeln.

Der Ausblick ist einfach nur atemberaubend: neben dem weiß Rauchschwaden ist die rote Lava ist deutlich zu erkennen. An dieser Stelle wurden vor hunderten von Jahren Menschen für die Götter geopfert, ein grausamer Gedanke. Noch ganz versunken in Gedanken, schrillt eine Trillerpfeife durch die Nacht. Wir müssen wieder im Taxi einsteigen. Nach der einstündigen Fahrt bin ich wieder zurück in Granada.

— Weitere Artikel —

// Route Mittelamerika //
NICARAGUA: San Juan del Sur // Granada // Isla de Ometepe
COSTA RICA: Rincon de La Vieja // Bijagua – Volcán Tenorio / Rio Celeste // La Fortuna – Volcán Arenal // Santa Elena – Monteverde // Cahuita Nationalpark
PANAMA: Bocas del Toro // Boquete // Santa Catalina – Coiba // San Blas Inseln // Panama City