Stockholm – Venedig des Nordens

Bisher habe ich es noch nicht geschafft weiter nördlich als Dänemark zu reisen, darum fiel die Entscheidung auch relativ leicht, in einem Skandinavischen Land ins neue Jahr zu feiern. Die Wahl fiel auf Stockholm – Hauptstadt Schweden.

Und so wenige Erwartungen ich an die Stadt hatte, umso überraschter war ich von ihr. Stockholm, ist groß, überwältigend, wunderschön und man kann hier einfach ein tolles Leben haben. Die Menschen sind sehr gut gekleidet, offen und freundlich. Und natürlich kommt eine meiner Lieblingsbands aus Stockholm: ABBA

An Sehenswürdigkeiten gibt es einiges zu sehen: hier kann ich zum Beispiel das Vasa-Museum auf der Insel Djurgården empfehlen, das ein fast vollständig im Jahre 1628 gesunkene Kriegsschiff Vasa zeigt. Oder auch das Fotografiska Fotomuseum mit tollen Ausstellungen. Ein must do ist natürlich Schlittschuhlaufen im Kungsträdgarden-Park und Feiern gehen kann man im Bezirk Södermalm (Götgatan und Folkungsgatan).

Es lohnt sich in jedem Fall einige Strecken zu Fuß zu laufen, über eine der Brücken durch die Altstadt Gamla Stan und am Hafen entlang. Nicht umsonst wird Stockholm auch Venedig des Nordens bezeichnet. Und hier dürft ihr euch auf keinen Fall die zahlreichen leckeren Meeresfrüchte-Restaurants entgehen lassen. Stockholm, ich komme wieder!