Als Pauschaltourist in Phuket unterwegs

Von Ko Phi Phi nahm ich die Fähre und tuckerte 1 1/2 Stunden übers Meer bis ich Phuket von weiten erkennen konnte:
Phuket (1)

Nachdem für mich Koh Phi Phi bereits eine Erfahrung war, war mir nicht direkt wieder nach Partymeilen. So schaute ich mir Phuket Town, wo mir insbesondere die Altstadt gefiel. Diese besticht durch ihre pittoresken Gebäude im sino-portugiesischen Stil und überall tummeln sich kleine chinesische Tempelanlagen.

Phuket (4) Phuket (5)

An Patong Beach vorbei ging es weiter nach Kamala Beach, einen etwas ruhigeren Strand nördlich auf der größten thailändischen Insel. Und dieser Strand lohnt sich wirklich, da die Wellen super und kaum Touristen zu finden sind. Bei Ebbe spätabends läuft man bis zu 30 Meter bis das Wasser den Bauchnabel erreicht.

Von Abzocke oder Betrug habe ich nicht wirklich viel mitbekommen, aber gerne hätte ich hier ein paar Tage mehr Zeit gehabt um diese Insel besser zu erkunden. Aber so habe ich nochmal einen Grund irgendwann wieder nach Phuket zu kommen!