#CES2020 in Las Vegas

Meine Reise sollte ursprünglich weiter nach Mexiko gehen, doch wie das Schicksal es so wollte, habe ich die Flüge und Unterkünftige für den restlichen Zeitraum storniert, um nach Las Vegas zu fliegen.

Wie kam diese kurzfristige Planänderung? Ich hatte kurz vor Weihnachten bei einem Gewinnspiel auf LinkedIn teilgenommen, bei dem Carsten Maschmeyer (bekannt aus der „Höhle der Löwen“ dazu aufgerufen hatte, seinen Post zu kommentieren und zu erklären, warum man die geeignete Reisebegleitung wäre. Und tatsächlich haben ein Gründer aus Regensburg und ich gewonnen!

Das letzte Mal war ich ebenfalls auf der CES im Jahr 2013. Die Reise dahin hatte mich damals schon sehr geprägt, da ich zum ersten Mal für einen längeren Zeitraum allein in einem anderen Kontinent unterwegs war und damals die ganze Westküste mit San Francisco und Los Angeles bereits hatte. Und so flog ich mit viel Vorfreude von Medellín über Fort Lauderdale nach Las Vegas.

Ich kann im Nachhinein sagen, dass es sich wieder mehr als gelohnt hat! Wir übernachteten im Ceasars Palace mitten auf dem Strip und schauten uns flanierten gemeinsam über die größte Elektronikmesse der Welt. In diesem Jahr standen hauptsächlich die Themen Electromobility, Smart City und Smart Home im Vordergrund. Technologisch hat sich wieder sehr viel getan und auch wenn einige Protoytypen, die vor Ort ausgestellt wurden, möglicherweise niemals auf die Straßen kommen werden, so bekommt man einen Hauch von Ahnung, wie unsere Zukunft aussehen wird. Und ich muss sagen, dass ich mich wirklich sehr darauf freue!

Neben den zahlreichen Innovationen, die wir tagsüber entdecken durften, ließ es mir natürlich auch abends die Stadt zu erkunden und selbstverständlich gehört hier ein Besuch einer Las Vegas Show dazu. Ich entschied mich dazu, Cirque du Soleil O im Bellagio Hotel anzuschauen und habe es nicht bereit. Von so vielen Liveshows, die ich in meinen Leben gesehen habe, gehörte „O“ mit Abstand zu den Besten!

Das absolute Highlight war der Helikopterflug in der Nacht über dem Strip! Nachdem mir anfangs noch etwas mulmig war – ich bin zuvor auch noch nie im Helikopter gewesen – war diese flaue Gefühl direkt weg, als sich dieser atemberaubende Blick auf Las Vegas anbot. Einfach nur WOW!

Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Was für ein fantastischer Start in das neue Jahr!