Tokyo – Kulinarische Highlights (2/3)

Auch wenn ich ein komplettes Buch schreiben könnte und sicherlich noch nicht ansatzweise alle Restaurants ausprobiert habe, kommt hier nun meine kleine Auswahl für Restauranttipps in Tokyo:

Lunch

Ichiran Ramen

Ein Besuch in Tokyo ist nicht möglich ohne mindestens einmal eine Ramen-Suppe zu essen. Wer es traditionell mag, der darf sich auf keinen Fall den Ramen von Ichiran entgehen lassen!

ITAMAE Sushi

Obwohl das ITAMAE eine Kette ist, merkt man davon nichts, denn das Sushi ist mehr als vorzüglich. Die Miso Suppe mit Garnelen gibt es als Refill dazu.

Sometarō

Beim Betreten es etwas unscheinbaren Restaurant zieht man die Schuhe aus und nimmt kniend an den Tischen Platz. Die Zubereitung des Okonomi-yaki Pfannkuchen wird zunächst erklärt und anschließend wird man zum Selbermachen ermuntert. Einfach nur köstlich!

Dinner:

Komoto

Ein hervorragendes Restaurant, dass Kaiseki Ryori (mehrgängige Menüs) anbietet. Jedes einzelne Gericht eine Gaumenfreude und es ist faszinierend dem Koch zuzuschauen, wie er den Thunfisch oder das Hida Beef mit sehr viel Geduld fein schneidet.

Hakushu Teppanyaki

Ähnlich wie beim koreanischen BBQ hat man die Möglichkeit die geschnittenen Wagyu Fleischscheiben auf einem Grill zu grillen. Dazu gibt es leckere Beilagen, wie eingelegter Rettich, Kimchi oder frittierte Seealgen

Tamakairiki Ginza

Chanku ist auch als der Eintopf für Sumuringer bekannt: Nahrhaft mit viel Gemüse, Fleisch oder auch Fisch in einer kochenden Hühnersuppe. Besonders macht es Spaß, wenn man den Eintopf nicht einfach nur serviert bekommt, sondern selbst am Platz zubereiten darf.

Teil 1: Lost in the Future
Teil 2: Kulinarische Highlights
Teil 3: SLUSH Tokyo 2019