Old town Galle & ein kurzes Fazit | Sri Lanka

Nahe Galle befindet sich der Tempel Rumasalla auf dem man einen 180 Grad Ausblick hat und hier wird mir auch bewusst, dass dies meine letzte Highlightstation in Sri Lanka sein wird.

Die kleine Hafenstadt selbst gehört zu meinen letzten Stopps in Sri Lanka. Im Galle Fort gibt es vor allem Souvenirgeschäfte und Bars die zum Schlendern einladen. Zur gleichen Zeit findet hier gerade das Literaturfestival statt weshalb die Stadt nochmal deutlich voller ist als sonst. Der Leuchtturm am Fort ist ein Wahrzeichen der Stadt und sicherlich auch eins der beliebtesten Fotomotive hier. Man merkt den britischen Einfluss aus alten Kolonialzeiten deutlich: prächtige Villen, wunderschöne Verandas und neu renovierte Hotels wohin das Auge reicht.

Genüsslich bestelle ich mir noch einmal einen frischen Obstteller, der in Sri Lanka immer jeden Tag auf den Tisch kommen musste. Diese Reise war es mehr als wer und ich werde sie definitiv nicht so schnell wieder vergessen. Ich hatte kaum Erwartungen und positiver behalte ich Sri Lanka in meiner Erinnerung. Das Land hat mich fasziniert, beeindruckt und auch mich auch immer wieder verblüfft. So viele netten Menschen, die mir auf der Reise begegnet sind, so unterschiedliche Tierwelten und traumhafte Landschaften. Danke Sri Lanka für eine ganz besondere Erfahrung!

— Weitere Artikel über Sri Lanka —

Zahntempel Kandy // Löwenfels Sigirya // Dambulla // Rafting Kitulgala // Adam´s Peak // Horton Plains Nationalark // Ella // Safari Yala Nationapark // Südwestküste