Junggesellinnenabschied in Pink + Fantissima

Er ist einer der letzten Tage bevor man das große Ehegelübde ausspricht und an dem Abend darf man (frau) es nochmal richtig krachen lassen. Bei einer Freundin die bald in den Hafen der Ehe trifft, haben wir uns dafür entschieden nicht wegzufahren. Stattdessen wollten wir sie erst einmal daheim abholen mit einem weniger unauffälligen Transportmittel:

Nicht dass sie die Farbe pink liebt, aber wir wollten es möglichst pompös haben und das ist uns hoffentlich gut gelungen. Nachdem wir an verschiedenen Sightseeingspots in der Stadt anhielten und dort Erinnerungsfotos schossen ging es aber über die Landstraße direkt weiter durch bis nach Brühl.

Spätestens jetzt sollte es in ihrem Kopf klingeln, denn hier befindet sich das Phantasialand. Wir hatten einen schönen VIP-Tisch bei der Show Fantissima reserviert. Hier gibt es Musik, Akrobatik und Gesang samt leckeren Mehrgänge-Menü – was will man mehr.

Absolut empfehlenswert und ein Muss für alle die nicht weit weg von Brühl wohnen. Wir hatten auf jeden Fall einen unvergesslichen Abend und Nacht!