Ich bin dann mal kurz weg.

Dieses Wochenende habe ich mich dazu entschlossen weg zu fahren. Die Kriterien waren schnell festgelegt: idyllisch sollte es sein, ruhig, fern ab von Menschenmassen und einen Kamin sollte es dort geben. Gesucht und direkt gefunden: Ein kleines süsses Häusschen im kleinen Städtchen Sint-Truiden in Belgien. Gerade mal 30.000 Menschen leben hier, perfekt für zwei Tage Auszeit vom Alltagleben. Und das brauche ich dringend, denn wenn man einmal im Arbeitstrott ist, der kommt nicht schnell wieder da raus.

Gebucht hatte ich über Airbnb, mittlerweile sehr verbreitet und beliebt. Es gibt so viele privaten Zimmer, Häuser oder Ferienwohnungen, die nur darauf warten gemietet zu werden. Warum also immer nur ein unpersönliches Hotelzimmerchen?

Ich glaube ich werde das öfters mal machen: einfach nur ein Wochenende kurz weg fahren. Es muss ja nicht immer gleich eine Woche Meer oder Partyurlaub sein.

  • Ja das stimmt, ich liebe Wochenendtrips auch sehr. Ich hab oft nicht die Zeit und die Ruhe, mich eine ganze Woche oder noch länger aus dem Alltag zu verabschieden, aber mal 2 oder 3 Tage irgendwohin fahren, das geht eigentlich immer. Sowas kann man auch mal etwas spontaner einplanen und meist hat dann auch der ein oder andere Freund Zeit und Lust mitzukommen, für den es sonst auch komplizierter wäre gleich ne Woche wegzufahren. Meinen letzten Wochenendausflug hab ich an der Nordsee verbracht. Und wenn man gut plant, kann man auch an einem Wochenende ordentlich was sehen und was von der Stadt mitbekommen, die man besucht. Würde sehr gerne mal ein Wochenende nach London oder Rom, das steht ganz oben auf meiner Liste 🙂