Die Stadt der Bäder: Budapest

Wer Wellness im Ausland sucht, der ist in der ungarischen Hauptstadt Budapest bestens aufgehoben. Der Name teilt sich auf in zwei Bergriffe: „Pest“, der flache Teil der Stadt, östlich der Donau und „Buda“, der hügelige Teil der Stadt, westlich der Donau. Aber nirgendwo sonst in Europa gibt es so viele Bäder und Thermen wie hier. Bekannt sind die Bäder spätestens seit dem Ergo Skandal. Davon sollte man sich aber nicht abhalten lassen. Ich habe Gellért-Bad, eines der berühmtesten Bäder in Budapest. Es zeigt sich trotz der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wieder in fast unveränderter Form. Besonders auffällig ist die opulente Ausstattung und der Jugendstil. Ein absolutes Wohlfühlerlebnis!

Budapest_1 Neben den zahlreichen Bädern sind die vielen Brücken in Budepest bekannt. Die bekannteste davon ist die Kettenbrücke (Széchenyi), die über die Donau bespannt ist und Nachts wunderschön beleuchtet ist.  Budapest_2 Budapest_3

Sehenswert sind auf jeden Fall Bauten wie die Fischerbastei, das Parlament oder eine der vielen Synagogen und Kirchen.  Einen atemberaubenden Blick habt ihr vom Gellért-Berg.

Budapest_5 Budapest_6 Budapest_7 Budapest_8